Allgemeine Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Es wird das gesamte Spektrum der kieferchirurgischen Operationen und implantologischen Behandlungen angeboten. Die Behandlungen können, je nach Art des Eingriffs und des Wunsches der Patienten, in örtlicher Betäubung, in Sedierung (Dämmerschlaf) oder in Vollnarkose erfolgen. Ambulante Operationen erfolgen in der Praxisklinik, während größere Operationen in der Raphaelsklinik durchgeführt werden.

Neue und schonende Verfahren erlauben uns eine weitgehend schmerzfreie Behandlung, die Ihnen die Angst nehmen wird. So können Sie sich leichter entspannen. Dies wirkt sich natürlich positiv auf Ihr Allgemeinbefinden und somit auf die Wundheilung aus.

Zahnerhaltung

Entzündete Zähne sind häufig die Ursache für starke Kieferschmerzen. Die Nerven, die die kranken Zähne versorgen, sind in der Regel tot. Der lebende Knochen in der Umgebung des toten Zahns ist dadurch entzündet. Häufig hat der Zahnarzt im Vorwege bereits versucht, durch eine so genannte Wurzelbehandlung den Zahn zu retten. Die Wurzelkanäle vom Zahn wurden gefüllt, verursachte der Zahn dann erneut Beschwerden, musste er früher entfernt werden.

Durch moderne Operationstechniken, neue Instrumente & Füllmaterialien und unsere langjährige Erfahrung können wir heute Zähne erhalten, für die es früher keine Rettung gab.

Zahnentfernung

Häufig sind Weisheitszähne die Ursache für Entzündungen der Mundschleimhaut und des Kiefers. Sie haben zu wenig Platz im vollbezahnten Kiefer und bleiben schmerzhaft im Durchbruch stecken. Dabei sind sie ganz oder teilweise von Schleimhaut bedeckt und verlagert. Sie bereiten nicht nur Schmerzen, sondern verschieben durch ihr Wachstum auch die übrigen Zähne. Das ist besonders ärgerlich, wenn diese vorher mit viel Mühe kieferorthopädisch in die richtige Position gebracht wurden.

Dank moderner schonender Methoden lässt sich diese Zahnentfernung meist beschwerdefrei durchführen.

Kieferfehlstellung

Bei einer Kieferfehlstellung oder einem Fehlbiss, der durch die kieferorthopädische Regulierung allein nicht zu behandeln ist, sind zusätzliche kieferorthopädisch-chirurgische Eingriffe erforderlich. Diese dienen nicht nur der Verbesserung der Funktion, sondern auch der Ästhetik Ihres Gesichts. Wangen, Nase, Mund, Zähne, Kiefer und Kinn können wieder in eine harmonische Beziehung gebracht werden.

Die Planung dieser Eingriffe erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen Ihrem behandelnden Kieferorthopäden und den Kiefer- und Gesichtschirurgen. Anhand digital erstellter Fotos und Röntgenbilder werden bei uns 3D Computersimulationen durchgeführt, die die Operationsergebnisse planbar machen.